Theologische Fragen aus biblischen Texten der Liturgie 43

A. Sein Leben verlieren und die Freiheit der Kinder Gottes – ein Widerspruch?(von Tamás Czopf)B. Wie findet Gott Menschen, die seinen Willen tun – der Sonntag von der Freiheit der Nachfolge(von Konrad Wierzejewski) (Die Texte beziehen sich auf die biblischen Lesungen am 13. Sonntag im Jahreskreis C: 1. Buch der Könige 19,16-21 gekürzt; Galaterbrief 5,1 […]

mehr »

Theologische Fragen aus biblischen Texten der Liturgie 42

Das Wort vom Kreuz und die Botschaft Jesu Das Wort vom Kreuz, das man täglich auf sich nehmen soll, ist eines der oft zitierten und bekannten Worte aus dem Neuen Testament. Allerdings hat es dabei einen eigenartigen Bedeutungswandel durchgemacht. Es wird oft so verstanden, als sei mit dem Kreuz etwas Schweres gemeint, das einen im […]

mehr »

Theologische Fragen aus biblischen Texten der Liturgie 41

Warum ist Fronleichnam ein „Straßenfest“? Das hervorstechendste Merkmal des Fronleichnamsfestes ist die Prozession. Wir gehen auf die Straße. Das ist etwas, was es auch in anderen Zusammenhängen gibt. So ist die Frage angebracht: Wofür gehen wir auf die Straße? Wir haben den Gottesdienst begonnen mit dem Wortgottesdienst, wo wir Texte aus der Heiligen Schrift hören, […]

mehr »

Theologische Fragen aus biblischen Texten der Liturgie 40

A. Die Geschichte als Boden jüdischer und christlicher FesteGedanken zum Fest der Dreifaltigkeit Gottes(von Konrad Wierzejewski)B. Das Kommen des Geistes – Gottes „Für uns“ erreicht die Welt(von Tamás Czopf) A. Die Geschichte als Boden jüdischer und christlicher FesteGedanken zum Fest der Dreifaltigkeit Gottes „Hochfest der Heiligsten Dreifaltigkeit“, ein eigenartiges Fest. Sonst ist das Wesen der […]

mehr »

Theologische Fragen aus biblischen Texten der Liturgie 39

Zu den liturgischen Texten von Pfingsten Die Vigil: Die pfingstliche Vision der Erweckung der Totengebeine bei Ezechiel Diese Vision des Propheten Ezechiel von der Auferweckung der Totengebeine findet man oft dargestellt auf barocken Grabmälern. Aber dort führt die Darstellung eher weg von dem, was gemeint war. Ezechiel hat ja nicht auf einem Friedhof zu den […]

mehr »

Theologische Fragen aus biblischen Texten der Liturgie 38

Pfingstliche Einleitung zum Gottesdienst Die Zeit zwischen Himmelfahrt und Pfingsten hat den Anstoß für die Gebetsform der Novene gegeben: das sind neun Tage, an denen die Jünger zusammen mit Maria im Gebet versammelt sind, um den verheißenen Beistand zu erbitten. Die Jünger konnten nicht wissen, was Pfingsten bringen wird, wie ihre Mission beginnen und verlaufen, […]

mehr »