Theologische Fragen aus biblischen Texten der Liturgie 20

Der kreative Umgang mit biblischen Texten Die gläubige Tradition ist mit Weihnachten immer kreativ umgegangen. So kamen Ochs und Esel zur Krippe und so wurden aus den nicht näher bezeichneten und nicht quantifizierten Magiern aus dem Morgenland – drei Könige aus drei Kontinenten und drei Generationen. Und diese drei landeten nach ihrem Besuch in Israel […]

mehr »

Theologische Fragen aus biblischen Texten der Liturgie 19

A. Geburt und Kreuz (von Tamás Czopf)B. Friede, wenn alle Bedrohungen wegfallen? (von Konrad Wierzejewski) (Beide Texte beziehen sich auf die Schriftlesungen der Christmette im Lesejahr C: Jesaja 9,1-6; Brief an Titus 2,11-14; Lukas 2,1-14) A. Geburt und Kreuz Die Eckpunkte unseres Glaubens werden gebildet durch die Geburt Christi und sein Kreuz und die Auferstehung. […]

mehr »

Theologische Fragen aus biblischen Texten der Liturgie 18

A. Warum man sich freuen kann (von Achim Buckenmaier)B. Doppelte Freude mitten in Advent und Fastenzeit (von Tamás Czopf)C. Umkehr ist kein „frommes“, sondern ein säkulares Wort (von Konrad Wierzejewski) (Die nachstehenden Texte beziehen sich auf die Schriftlesungen des 3. Adventsonntags im Lesejahr C: Zefanja 3,14-18a gekürzt; Philipperbrief 4,4-7; Lukas 3,10-18) A. Warum man sich […]

mehr »

Theologische Fragen aus biblischen Texten der Liturgie 17

A. Herbergsuche – der Weg heim nach Jerusalem? (von Tamás Czopf)B. Die Sprache der Kirche von Nöten und Katastrophen (von Konrad Wierzejewski) (Beide Texte beziehen sich auf die Schriftlesungen des 2. Adventsonntags im Lesejahr C: Baruch 5,1-9; Philipperbrief 1, 4-11 gek.; Lukas 3,1-6) A. Herbergsuche – der Weg heim nach Jerusalem? Während wir Katholiken in […]

mehr »

Theologische Fragen aus biblischen Texten der Liturgie 16

Gegenteilige Botschaften der biblischen Schriften? Unsere Lesungen vom Propheten Jeremia und aus dem Lukasevangelium beinhalten zwei Verheißungen, die ziemlich gegensätzlich erscheinen: Jeremia verheißt eine Zeit von Recht und Gerechtigkeit, eine Zeit des Heils, während Lukas von vielfältigen Katastrophen spricht, die bevorstehen. Wie soll man sich das vorstellen: Kommt Friede oder Chaos? Oder zunächst Chaos, dann […]

mehr »

„Es gibt ein jüdisches Aroma in dem, was die Christen sagen“

Eine Erinnerung an Vilém Flusser (1920–1991) (Redaktionelle Zusammenstellung Angelika Matzka) Am 27. November 2021 ist es 30 Jahre her, dass der tschechisch-brasilianische Medienphilosoph und Kommunikationswissenschaftler Vilém Flusser an den Folgen eines Verkehrsunfalls starb. Er war 1991 – zum ersten Mal seit seiner Flucht aus Prag 1939 – zu einem Vortrag an der Universität Prag eingeladen. […]

mehr »